Whitsunday Islands

Urlaub auf den Whitsunday Islands

Die Whitsunday Islands, eine malerische Inselgruppe östlich von Australien, bieten traumhafte Sandstrände, kristallklares blaues Wasser und eine einzigartige, durch vulkanische Aktivität geformte Landschaft. Für alle, die einen unvergesslichen Urlaub an einem exotischen Ort verbringen möchten, sind diese Inseln das perfekte Reiseziel.

Die 74 Inseln der Whitsundays bieten eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack. Zu den Highlights zählen der weltberühmte Whitehaven Beach, ein paradiesischer Strand, der oft als einer der schönsten der Welt bezeichnet wird, und das Great Barrier Reef, das größte Korallenriff der Welt und UNESCO-Weltnaturerbe. Schnorcheln oder Tauchen im Riff ist ein absolutes Muss, um die farbenprächtige Unterwasserwelt und die beeindruckende Artenvielfalt zu erkunden.

Auch Wandern und Naturbeobachtung sind beliebte Aktivitäten auf den Inseln. Im Whitsunday National Park gibt es zahlreiche Wanderwege, die durch üppige Regenwälder, vorbei an atemberaubenden Aussichtspunkten und zu einsamen Stränden führen. Besucher können die vielfältige Flora und Fauna der Region entdecken, darunter exotische Vogelarten und einzigartige Pflanzen.

Ohne Flug
Reisenummer: 171545
ab 3.490 €pro Person
Ohne Flug
Reisenummer: 171560
ab 6.905 €pro Person
Ohne Flug
Reisenummer: 160253
ab 9.158 €pro Person
Ohne Flug
Reisenummer: 160242
ab 10.687 €pro Person
Inklusive Flug
Reisenummer: 166325
ab 16.599 €pro Person

Urlaub am größten Korallenriff der Welt

Das Great Barrier Reef, eines der größten Naturwunder der Welt, liegt etwa 35 Seemeilen östlich der Whitsunday Islands und ist zweifellos eine der größten Attraktionen der Region. Das beeindruckende Ökosystem, das sich über 2.300 Kilometer entlang der Nordostküste Australiens erstreckt, beheimatet eine unglaubliche Vielfalt an Meereslebewesen und bietet Besuchern unzählige Möglichkeiten, die einzigartige Unterwasserwelt zu erkunden.

Für Naturliebhaber lohnt sich ein Ausflug in die umliegenden Nationalparks, darunter der Conway National Park, der sich entlang der Küste der Whitsunday Islands erstreckt. Hier kann man inmitten einer üppigen Flora und Fauna wandern und dabei spektakuläre Ausblicke auf weiße Sandstrände und türkisfarbenes Meer genießen.

Auch die Inselgruppen Molle Island, Lindeman Island und Gloucester Island bieten eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Obwohl sie längst kein Geheimtipp mehr sind, sind sie noch nicht überlaufen, so dass man das warme Klima in Ruhe genießen kann. Auf den Inseln erwarten den Besucher zahlreiche Wanderwege durch unberührte Natur sowie Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten, um die farbenprächtigen Korallen und die artenreiche Unterwasserwelt zu erkunden.

Wer sich für Wassersport begeistert, wird in der Region rund um die Whitsunday Islands nicht enttäuscht. Neben Schnorcheln und Tauchen werden Segeltörns, Kajakfahren und sogar das Erlebnis, mit einem Segelflugzeug oder Helikopter über das Great Barrier Reef zu fliegen, angeboten. So kann man das beeindruckende Ökosystem aus einer ganz neuen Perspektive bewundern.

Ein weiteres Highlight der Whitsunday Islands ist der berühmte Whitehaven Beach, ein sieben Kilometer langer weißer Sandstrand, der zu den schönsten der Welt zählt. Hier kann man sich entspannen, die Sonne genießen oder einen Spaziergang entlang der Küste machen und dabei die atemberaubende Aussicht auf das klare Wasser und die umliegenden Inseln genießen.

Auf den Spuren der Ureinwohner

Die Whitsunday Islands, eine Gruppe von 74 Inseln vor der Ostküste Australiens, sind nicht nur für ihre atemberaubenden Strände und das beeindruckende Great Barrier Reef bekannt, sondern auch für ihre reiche Geschichte und kulturelle Bedeutung. Auf einigen dieser Inseln finden sich zahlreiche Überreste der australischen Ureinwohner, der Aborigines, genauer gesagt des Ngaro-Stammes, der bis zur britischen Kolonialisierung auf den Inseln lebte.

Auf Hook Island, einer der größten Inseln der Whitsundays, befinden sich die ältesten archäologischen Stätten an der Ostküste Australiens. Besucher können die Spuren der Ngaro-Kultur in Form von Felszeichnungen, Artefakten und historischen Stätten entdecken. Ein Besuch dieser bedeutenden Stätten bietet einen faszinierenden Einblick in die Lebensweise und Traditionen der australischen Ureinwohner.

Ein weiteres Highlight auf Hook Island ist das Nara Inlet, ein natürlicher Hafen, der wegen seiner geschützten Lage und malerischen Umgebung geschätzt wird. Besucher können hier Bootsfahrten unternehmen, schnorcheln und tauchen oder an geführten Touren teilnehmen, um die reiche Geschichte und die spektakuläre Natur der Insel zu erkunden.

Neben Hook Island sind auch andere Inseln der Whitsundays für ihre kulturellen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten bekannt. Auf Hayman Island, einer luxuriösen Urlaubsdestination, können Besucher beispielsweise an Aborigine-Kunstworkshops teilnehmen, um mehr über traditionelle Maltechniken und die Bedeutung der Kunst für die Aborigines zu erfahren.

Die Whitsunday Islands bieten eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten, von Wandern und Segeln bis hin zu Schnorcheln und Tauchen im Great Barrier Reef. Die Inseln sind auch ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge zu den nahegelegenen Nationalparks wie dem Conway National Park und Airlie Beach, wo man die einzigartige Flora und Fauna der Region entdecken kann.

Badespaß mit der Familie, Camping oder Luxusurlaub

Viele der Inseln sind ausschließlich dem Tourismus gewidmet und bieten eine breite Palette an Unterkünften, von familienfreundlichen Resorts bis hin zu luxuriösen Hotelanlagen.

Einige der bekanntesten Touristeninseln sind Hamilton Island, Daydream Island und Hayman Island. Hamilton Island, die größte bewohnte Insel der Whitsundays, bietet eine Vielzahl von Aktivitäten wie Segeln, Golf, Schnorcheln und Wandern. Der atemberaubende Whitehaven Beach, einer der schönsten Strände der Welt, ist von hier aus leicht zu erreichen.

Daydream Island ist bekannt für sein familienfreundliches Resort, das zahlreiche Aktivitäten wie Wassersport, Minigolf und ein interaktives Meeresaquarium bietet. Hayman Island hingegen ist bekannt für exklusive Luxusunterkünfte und einzigartige Erlebnisse wie Gourmet-Kochkurse und Wellnessangebote.

Für Campingfreunde gibt es auch einige wilde Campingplätze auf Inseln wie Hook Island und South Molle Island. Für das Campen auf diesen Inseln ist lediglich eine Genehmigung erforderlich, die direkt vor Ort erhältlich ist. Das Campen inmitten der beeindruckenden Natur bietet ein einmaliges Outdoor-Erlebnis und die Möglichkeit, die faszinierende Tierwelt der Inseln hautnah zu erleben.

Die Whitsunday Islands sind per Flugzeug oder Schiff direkt vom Festland aus erreichbar. Der Flughafen in Proserpine ist das Drehkreuz für Flüge in die Region, während Airlie Beach als Ausgangspunkt für Bootstouren zu den Inseln dient. Zahlreiche Fähren und Charterboote bringen Besucher zu den verschiedenen Inseln, so dass jeder seinen idealen Urlaubsort in diesem wunderschönen Archipel finden kann.

Interessante Hotels auf den Whitsunday Islands

Qualia Resort: Das luxuriöse Qualia Resort auf Hamilton Island ist bekannt für seine atemberaubende Lage und seinen exzellenten Service. Die geräumigen Pavillons bieten eine private Oase mit spektakulärem Blick auf das Korallenmeer. Genießen Sie die gehobene Küche in den preisgekrönten Restaurants und entspannen Sie sich im preisgekrönten Spa.

InterContinental Hayman Island Resort: Das 5-Sterne-Resort auf der Privatinsel Hayman Island ist ein Paradies für anspruchsvolle Reisende. Die stilvollen Unterkünfte reichen von Suiten bis zu Villen. Genießen Sie die exquisiten Restaurants, den luxuriösen Wellnessbereich und die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten.

Daydream Island Resort: Das familienfreundliche Daydream Island Resort bietet eine entspannte Atmosphäre inmitten der natürlichen Schönheit der Whitsundays. Die Unterkünfte sind komfortabel und modern, das hauseigene Korallenriff-Aquarium und das "Living Reef" sind Highlights für Jung und Alt.

Palm Bay Resort: Das Palm Bay Resort auf Long Island bietet eine intime Atmosphäre für einen ruhigen Urlaub. Die Selbstversorger-Bungalows und Villen sind von üppigen Gärten umgeben und bieten einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Entspannen Sie am Privatstrand oder nutzen Sie die zahlreichen Outdoor-Aktivitäten.

 Elysian Retreat: Das Boutique-Eco-Resort Elysian Retreat an der Südspitze von Long Island ist ein exklusives Refugium für Naturliebhaber. Die umweltfreundlichen Villen bieten ein luxuriöses Erlebnis inmitten unberührter Natur. Genießen Sie das Farm-to-Table-Restaurant, Yoga am Strand und den persönlichen Service des engagierten Teams.